HOMEKÖLNSHOW2GALERIENKÜNSTLERIMPRESSUM

GALERIE GISELA CAPITAIN
St. Apern-Straße 20 – 26
Di–Fr 10–18, Sa 11–18




(Margaret Salmon, P.S., 2002)


Die amerikanische Fotografin und Filmemacherin Margaret Salmon (1975, Suffern, New York) wird in der Galerie Gisela Capitain ihre beiden Filme „Peggy“ (2003) und „P.S.“ (2002) präsentieren. Die in Kent lebende Künstlerin sieht ihre Filme in der Tradition des italienischen Neorealismus, des französischen Cinéma vérité und in den amerikanischen Propaganda-Dokumentationen der Farm Security Administration. Salmon arbeitet mit den traditionellen Filmformaten 16mm oder Super 8 und versucht, die porträtierten Personen für sich selbst sprechen zu lassen, frei von möglichen Interpretationen der Filmemacherin. In ihren Filmen verzichtet die diesjährige Preisträgerin des MaxMara Art Prize auf alle zusätzlichen Effekte, um den Betrachter noch näher an die Alltagsrealität ihrer Protagonistinnen und Protagonisten heranzuführen und jede mögliche ideologisierte Interpretation auszuschließen.


AUSBILDUNG

1994 - 1998 BFA Photography, The School of Visual Arts, New York
2000 - 2003 MA Fine Art Photography, Royal College of Art, London

AUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2007

Whitechapel Art Gallery, London

2006

Archepology!, Bureau Gallery, Salford
Printemps de Septembre, Toulouse

2004

Stalker, Bucket Rider Gallery, Chicago

2006

Summer Works, Alice Austin House Museum, Staten Island, New York
Video screening, Galerie der Stadt Schwaz, Wien
Portobello Film Festival, Westbourne Studios, London
Fair Play Video Festival, Play Gallery for Still and Motion Pictures, Berlin
Video screening 04, Galerie Martin Janda, Wien
Photography for People for Us, Wallspace, New York
Urban and Suburban Stories, V.T.O. London